Alpines Bauen

An/Aufbauten

Bildung

Brücken

Büro/Verwaltung

Einfamilienhäuser

Freiform Konstruktionen

Gemischte Nutzung

Geschossbau

Gesundheit

Hotel/Gastronomie

Industrie/Gewerbe

Messen-Kongresshallen

Museen/Ausstellungsgeb.

Quartier/Siedlungsbau

Sakralbauten

Sonderbauten

Sport, Freizeit/Erholung

Türme

Umbau / Ausbau




> PDF


Dienlicher Stadtbaustein mit Wow-Faktor
Das Hotel Bergamo gegenüber dem Ludwigsburger Marstall Center und unweit des Residenzschlosses ist die erste CO2-neutrale Bettenburg der Stadt. Was sich hinter der weißen Fassade verbirgt, ist ein Holzmodulbau der Sonderklasse. Präzision trifft hier auf Ästhetik. Ein Raumwunder mit schlichter Eleganz.

holzbauaustria 1|2021









> PDF

Wein und Genuss im ökologischen Holzbau
Bei seinem neuen Weinhotel setzte der Bauherr aus Franken auf ökologische Qualität und realisierte dafür einen Gebäudekomplex der Klasse 5 in gekapselter Holzbauweise.

mikado 7 | 2020


> PDF

Mit der Natur im Reinen
Im Südtiroler Gsiesertal wuchs in nur sieben Monaten der seit Generationen geführte Blaslahof zu einem kleinen Dorf. Die verschachtelt wirkenden Chalets wurden mit Vollholzelementen errichtet und sind der Beweis dafür, dass man traditionelle Werte und eine Harmonie zwischen Natur und Mensch dank überlegter Architektur auch in die Neuzeit holen kann.

holzbauaustria | 2020

> PDF

Sechs Scheunen und eine Kirch
2200 Meter über dem Meer räumt ein kleines Hoteldorf auf der Seiser Alm internationale Preise ab. Warum? Weil es eine gewachsene Struktur ist, die sich in die Landschaft einpasst.

mikado 1 – 2.2020

> PDF

Kaiserlich urlauben
Platte für Platte, Modul für Modul, Stock für Stock: So entstand in nur wenigen Monaten das Hotel Tirol Lodge in Ellmau.

> PDF

Großhändler METRO setzt bei „Zero“
auf Nachhaltigkeit

Statt der für die Metro-Märkte charakteristischen blauen Blechfassade und des typischen Hochregal-Dschungels besticht das neue „Zero?“ in St. Pölten mit einer grauen Fassade aus Thermo-Fichtenholz und niedrigen Regalen.

> PDF

TRADITION modern interpretiert
Die 21 Wohnhäuser in Garmisch ergeben ein harmonisches Bild. Von außen ist die individuelle Raumgestaltung nicht zu erkennen.
Eigentlich sollte auf dem Krankenhausareal nahe des Garmischer Ortskerns ein großes Hotel gebaut werden. Auf Initiative eines eigens gegründeten Vereins errichtete eine Baugruppe dort 2016 stattdessen 21 Wohnhäuser, deren Bauweise sich an den alpenländischen Haustypen orientiert. Flache Satteldächer liegen über den zweigeschossigen Wohneinheiten.

> PDF

Holzbau auf hoher See
Wasser und Holz sind im Bauwesen keine engen Verbündeten. Das Hafenterminal Norderney offenbart, wie der Ingenieurholzbau maritime Tragwerke ermöglicht.

mikado 1 | 2018

> PDF

Schmausen unterm Holztragwerk
Im Schatten der Arena «Auf Schalke» empfängt das Restaurant Xiao seine Gäste. Die weit spannende Holzkonstruktion mit fliegendem Dach lenkt die Blicke auf sich und stiehlt dem Fußball-Tempel fast die Show. mikado 10|2016

> PDF

Prisma am schwedischen Skiberg
Verschneit ist Lappland am schönsten. Bei einem heißen Tee in einer warmen Berghütte wahrscheinlich noch etwas mehr. Ist außerdem die Holzbauarchitektur der Hütte stimmig, fühlt sich der designverliebte Gast wohl. Über ein gelungenes Beispiel aus Hemavan.
holzbauaustria coverstory | 2016


> PDF

Hotel mit Vergangenheit
Zusammen mit einem Zimmerermeister und einem Architekten baute ein Selfmade-Gastronom den ehemaligen Amtshof am Bodensee zu einem Bio-Hotel um. Allen dreien lag das natürliche, wertige und nachhaltige Bauen am Herzen.
(mikado | 7.2014)




Seitenanfang