Bauten

05|2024

Zwolle: Gleisvorfeldbrücke mit Zusatznutzen

Zentrumsnahe Bahnhöfe sind wichtige Bausteine moderner Mobilität, aber ihre Gleise behindern vielerorts die innerörtliche Mobilität. Sofern die Schienen nicht unter der Erde liegen schaffen Unterführungen oder Brücken Abhilfe. Im Auftrag der Gemeinde Zwolle und des niederländischen Bahnbetreibers ProRail entsteht im Zentrum von Zwolle (Provinz Overijssel) derzeit eine 130 m lange Fußgängerbrücke („Passerelle“) über das Gleisvorfeld des Bahnhofs Zwolle.

mehr lesen

05|2024

Viel Holz: Terrassenhaus „Sawa“ in Rotterdam

Viel ist bereits geschrieben worden über den Neubau des Terrassenhauses „Sawa“ in Rotterdam, jetzt geht es schnell. Im Lloyd-Quartier sind die Montagearbeiten am lange geplanten Holzbauprojekt in vollem Gang. Seit August 2022, verzögert durch die Pandemie, baut die holländische Baufirma ERA Contour B.V. zusammen mit NICE Developers hier ein 50 m hohes Wohngebäude mit Hafenblick.

mehr lesen

05|2024

Riga: Überdachung einer Freiluft-Eisbahn mit BSH-Fachwerkkonstruktion

In zurückliegenden Winter hat der lettische Eishockeyklub „HK Kurbads“ eine Trainingsfläche neben seiner Eishockeyhalle mit einer Fachwerkkonstruktion aus Brettschichtholzkomponenten überdachen lassen. Das Projekt zeigt die Winterbaufähigkeit von Holzbau. Die Baustelle liegt am Rande des ehemaligen Militärflugplatzgeländes Rumbula, rund 11 km südöstlich des Stadtzentrums von Riga, ein paar Kilometer unterhalb des großen Daugava-Stausees (Düna), der die Wasserversorgung von Riga sichert.

mehr lesen

04|2024

Mit „Bakers Place“ Erfahrung sammeln für „The Edison“

Leuchtturmprojekte sind für den Holzbau weiterhin wichtig - besonders im Hochhausbau in Citylagen, bei in denen Holz als Baumaterial bislang noch die Ausnahme und nicht die Regel darstellt. In Madison (US-Bundesstaat Wisconsin) wurde am 11. April Richtfest auf der Baustelle des ersten Hybrid-Hochhauses (14 Geschosse, 46 m) mit nennenswertem Holzanteil gefeiert.

mehr lesen

04|2024

Neues Bergrestaurant im nordostfinnischen Ruka-Gebiet

Im finnischen Skigebiet Ruka (800 km nördlich von Helsinki im Nordosten des Landes, aber noch rund 45 km südlich des Polarkreises) baut die Betreiberfirma Rukakeskus Ltd / Pyhätunturi Ltd in diesem Sommer ein Aussichtsrestaurant mit angegliedertem Saunabereich.

mehr lesen

04|2024

In Wellen über den Guadalhorce bei Malaga

Die Schaffung eines Küstenwanderwegs („Senda Litoral“) entlang der Costa del Sol (Andalusien) war ein wichtiges Tourismus-Entwickungsprojekt in Südspanien, das in den vergangenen Jahren Stück für Stück vorangetrieben wurde. 14 Mittelmeer-Küstengemeinden und Gemeindeverbände hatten gemeinsam mit den andalusischen Behörden und Ministerien beschlossen, die Küstenlinie zwischen Manilva und Nerja in der Provinz Malaga für Wanderer (und teilweise auch für Radfahrer) durchgängig erlebbar zu machen. Mittlerweile ist der Senda Litoral fertig, er verbindet an vielen Stellen mit Holzstegen und Holzbrücken die Strandpromenaden der Küstenorte mit den Sand- und Wanderwegen dazwischen.

mehr lesen

03|2024

Erstes französisches Internat in Holzbauweise

In l’Isle d’Abeau (Département Isère, Region AURA) liefert die Agentur Archipente (Natterer-Schüler Dominique und Sohn Edouard Molard) zusammen mit dem führenden regionalen Zimmerer SDCC ein Internat als Erweiterung des Gymnasiums Philibert Delorme (dem französischen Vater des BSH).

mehr lesen

03|2024

Leichte Bogenbrücke nach dem BIFROST-Konzept

In der südschwedischen Gemeinde Tranemo (Västra Götaland) ist am 13. Februar im Teilort Uddebo per Mobilkran eine neue Bogenbrücke für Fußgänger und Radfahrer installiert worden. Sie überspannt das Flüsschen Assman. Eine Brücke für derartige Zwecke bedarf eigentlich keiner besonderen Erwähnung, zumal es über drei Jahre gedauert hat, bis das Ersatzbauwerk installiert war. Die Bewohner von Uddebo behalfen sich derweil mit einer durch Handseilzug betriebenen Plattform als Fähre. Der Brückenvorgänger, eine 14 Jahre alte Holzbrücke mit drei Feldern, war 2020 in Folge eines Fundamentschadens eingestürzt. Die noch nutzbaren Segmente wurden von der Bauabteilung der Kommune in den Folgewochen über eine Onlineplattform meistbietend versteigert. Den Zuschlag erhielt der Betreiber eines Pferdegestüts aus der Region, der 200.000 SEK (rund 17.000 Euro) geboten hatte.

mehr lesen

03|2024

Ein Gebäude wie ein Stapel Bücher

Der Neubau einer Bücherei in Barcelona hat in der nordspanischen Metropole ein architektonisches Ausrufezeichen in Sachen öffentliches Bauen gesetzt. Die auf lateinamerikanische Literatur spezialisierte „Biblioteca Gabriel García Márquez“ im Stadtteil Marti ist seit ihrer Eröffnung am 28. Mai 2022 vom Publikum sehr gut angenommen und 2023 zur Welt-Bibliothek des Jahres gekürt worden. Damit erreichte der Holz-Hybridbau mit vielen Sichtholzflächen (Fichte) im Inneren auch über Spanien hinaus schnell große Bekanntheit.

mehr lesen

03|2024

Fredericia: Das erste Mini-CO2-Mehrfamilienhaus ist fertig

Im April 2023 berichtete FORUM HOLZBAU an dieser Stelle über das Experimentalhausprojekt des dänischen Developers Realdania By & Byg in Fredericia (Jütland). Der Mini-CO2- Mehrgeschosser in Holzbauweise ist Anfang Februar als erstes Gebäude bezugsfertig geworden - ein fünfstöckiges Wohnhaus mit fünf Mietswohnungen und rund 600 m² Wohnfläche.

mehr lesen

02|2024

Mit 140 m die bisher längste Holzbrücke in den ...

Das Blumenauktionsgelände in Aalsmeer (20 km südwestlich von Amsterdam) ist ein Touristenmagnet mit sehr vielen Tagesgästen. Die Transport Region Amsterdam (GVB) will die Anbindung des Besucherzentrums an den überregionalen Busverkehr verbessern, um mehr Verkehr auf öffentliche Transportmittel zu ziehen. Um die Erreichbarkeit des Besucherzentrums von Royal Flora Holland zu verbessern und die Reisezeiten der Busfahrgäste vom Amsterdamer Zentrum und auch vom Flughafen Schiphol zu verkürzen, werden unter anderem Buslinien verlegt und zwei neue Bushaltestellen entlang der N231 eingerichtet. 

mehr lesen

02|2024

Bauen in der Stadt: Gewichtssparende Holzelemente ermöglichen Weiternutzung von ...

Eine der kritischen Voraussetzungen für Gebäudeaufstockungen ist die Tragfähigkeit der Strukturen, die dafür genutzt werden sollen. Im Januar 2022 hat FORUM HOLZBAU an dieser Stelle das kalifornische Projekt „843 N Spring Street“ in Los Angeles vorgestellt: einen viergeschossigen Büroneubau mit Einzelhandelsflächen in Hybridbauweise, der auf zwei bestehende Stahlbeton-Sockelgeschosse eines ehemals zweigeschossigen Bestandsgebäudes, eines Geschäftshauses mit Parkhaus, aufgesetzt wurde. 

mehr lesen

02|2024

Melbourne: Hochhaus mit neun Vollgeschossen in Massivholzbauweise

Im südostaustralischen Melbourne (5 Mio. Einwohner) ist Ende November das bislang höchste Hochhaus in Holz-Hybridbauweise fertig geworden. Der 63 m hohe 15-Geschosser im Stadtteil Collingwood bietet 18.200 m² moderne Büroflächen. Aufgrund seines gegenüber konventionellen Hochhäusern deutlich reduzierten THG-Anteils (-34%) ist der Bau an der Wellington Street 36 richtungsweisend für den gewerblichen Hochbau in Australien und hat dementsprechend viel Aufmerksamkeit bekommen. Der australische Staat hat dem Projekt „T3 Collingwood“ einen Baukostenzuschuss i.H.v. umgerechnet rund 42 Mio. Euro gewährt.

mehr lesen

02|2024

Eine Lösung für die Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

Das Gesundheitszentrum Lindesberg im Landkreis Örebro (Schweden) ist kein taufrischer Neubau mehr, setzt mit seinem Holzambiente im Inneren und der Lärchenholzfassade aber weiterhin ein Ausrufezeichen, was attraktives kommunales Bauen betrifft. Der Holz-Beton-Hybridbau in zentraler Lage am Bahnhof der kleinen Landkommune 40 km nördlich von Örebro ist für die Bevölkerung seit Anfang 2020 erste Anlaufstelle in Sachen Gesundheit und Zahnbehandlung. 

mehr lesen

01|2024

Auch E-Ladestationen in Irland jetzt mit Holzdächern

Glenfort Timber Engineering Timber aus Dungannon (Nordirland) hat die Dachkonstruktion für eine zweite E-Auto-Schnellladestation der irischen Tankstellenkette Maxol geliefert. Die Montage erfolgte an einer Station in Newbridge, 50 km südwestlich von Dublin an der M7 nach Limerick. Die Überdachung mit sieben BSH-Trägern wurde mit Polycarbonat-Elementen lichtdurchlässig gestaltet.

mehr lesen

12|2023

Holz und Stroh für ein Ausbildungszentrum

Holz und Stroh für ein Ausbildungszentrum Südlich von Paris, in Montargis, steht ein Haus, dass vor über 100 Jahren mit Stroh und Holz gebaut wurde. Vor 10 Jahren rettete der Verein CNCP das Haus als Markenzeichen des in Frankreich besonders aktiven Strohbaus. Mittlerweile steht das Haus und auch das Gelände mit einer Holzhalle desselben Bauingenieurs, Emile Feuillette, unter Denkmalschutz. 

mehr lesen

12|2023

Pumpstation in Holzbauweise – Zweckbau für die Wasserversorgung

In Big Horn (Alberta), einer indigenen Siedlung rund 300 km nordwestlich von Calgary (Kanada), ist im zurückliegenden Sommerhalbjahr eine Grundsanierung der Wasserver- und -entsorgung in Angriff genommen worden. Der Sanierungsbedarf stand auch in Zusammenhang mit den verheerenden Überschwemmungen in Alberta im Juni 2013, die den Umzug zahlreicher Familien in der gesamten Provinz zur Folge hatte. Im Zuge des Neubaus der Leitungssysteme wurde u.a. auch eine neue Pumpstation errichtet. 

mehr lesen

12|2023

Ein Anstoß über den Gleisen

Seit 25 Jahren werden die Eisenbahngleise, die am linken Seine-Ufer zur Gare d’Austerlitz führen, überdeckt, um ein neues Viertel rund um die neue Staatsbibliothek François Mitterand zu errichten. Schwere Betonbalken, auf denen meist Gebäude aus Beton gebaut wurden, weshalb die Balken umso wuchtiger waren. Nun liefert die im Holzbau renommierte Pariser Agentur AAVP (Vincent Parreira) zusammen mit der Agentur Catherine Dormoy ein Wohnkomplex mit 133 Wohnungen und 13 Stockwerken im Hybridverfahren. 

mehr lesen

12|2023

Zehnstöcker aus Holz mit Holzfassade

2016 startete der regionale Vorgänger der Interessenvertretung Holz im Raum Paris ein Charta für den Holzbau, die den Pariser Bauinvestor für soziale Wohnungen, Elogie Siemp, dazu führte, in der dritten Phase der Erneuerung des Viertels ZAC Paul Bourget (unweit der Porte d’Italie) ein Gebäude dem Holz zu widmen. 

mehr lesen

11|2023

Kreislauffähiges Holzparkhaus mit Umnutzungsmöglichkeit

Das Stadtbauamt Wendlingen lässt in Bahnhofsnähe von Wendlingen am Neckar (Großraum Stuttgart) ein Holzparkhaus mit P+R-Funktion und integriertem Fahrradparkhaus errichten. Für die Zukunft ist noch der Anschluss an einen Hotelneubau vorgesehen. 

mehr lesen

11|2023

Schöner als Montmartre

Architekt Vincent Parreira (Agentur AAVP), Pariser Star der Holzarchitektur seit der Schule Maria Casarès in St Denis, erfindet die Aufstockung von urbanen Gewerbe- und Bürogebäuden neu. Für den privaten Bauinvestor Groupe Terrot enstehen auf einem soliden hundertjährigen Dreistöcker aus Beton zwei zusätzliche Etagen Plus Terrasse, bei der die Stahlstruktur feuerfest besprüht und von Holz eingerahmt wird. 

mehr lesen

11|2023

Pelgulinna: Eindrucksvoller Schulneubau in Tallinn

Am 1. September wurde in der estnischen Hauptstadt Tallinn der Schulneubau „Pelgulinna“ eingeweiht. Pelgulinna (kurz PERG) ist aktuell eines der größten Holzbauten in Estland. Die dreidimensional strukturierte Fassade verleiht dem Gebäude ein unverwechselbares Antlitz. 

mehr lesen

11|2023

Architekturpreis-Favoriten der Öffentlichkeit: die Marktpavillons in Turku

Beim finnischen Holzarchitektur-Wettbewerb (Puupalkinto 2023) haben die im Sommer 2022 fertiggestellten Pavillons am Markplatz von Turku die meisten Stimmen der Öffentlichkeit auf sich vereint. An dieser Abstimmung konnte sich jedermann beteiligen. Der Jury-Hauptpreis, der ebenfalls gestern bekannt gegeben wurde, ging an das hier vor einer Woche vorgestellte Schul- und Kulturhaus „Monio“ in Tuusula. 

mehr lesen

11|2023

Gemeinderaum aus Buche

Der Architekt Etienne Mégard gehört zu den führenden Holzbauarchitekten Frankreichs. Aufsehenerregend war vor 10 Jahren die Kultureinrichtung Le Galet in Reyrieux, die ganz den Vorgaben von Julius Natterer entsprach und mit genagelten Brettern ausgeführt wurde. 

mehr lesen

10|2023

Mehrzweckgebäude mit Blockbohlen-Sichtholzfassade

Die südfinnische Gemeinde Tuusula (40.000 Einwohner, im Speckgürtel von Helsinki, rund 30 km nördlich des Stadtzentrums) hat 2018 einen offenen Architekturwettbewerb für ein neues Schul- und Kulturhaus ausgelobt. Die Grundsteinlegung erfolgte im Spätherbst 2021. In diesem Sommer ist das neue „Wohnzimmer“ für Tuusulas Bürgerschaft nach knapp zwei Jahren Bauzeit termingerecht bezugsfertig geworden. 

mehr lesen

10|2023

Holz für die Feuerwehr

Ausgerechnet für die Feuerwehr der Polizeipräfektur Paris liefert Frankreichs bekannte Holzarchitektin Fabienne Bulle (FBAA) eine neue Kaserne im Pariser Vorort Bourg-La-Reine (6500 qm). Die haben im Sommer 2021 ihre Doktrin zum Brandschutz von Holzgebäuden veröffentlicht, nach der Holzstrukturen zum Brand beitragen und deshalb meist hinter Gipskartonplatten verdeckt bleiben sollten. 

mehr lesen

10|2023

Auf Hafen-Konversionsfläche in Kopenhagen: Geschäftshaus „Marmormolen“

Im Kopenhagener Hafen-Konversionsgebiet Nordhavn entsteht Dänemarks aktuell höchstes Büround Einzelhandelsgebäude in Holzbauweise: "Marmormolen" oder auch AP01. 2008 beschloss die Kommune, diesen nicht mehr benötigten Teil des Hafens in ein neues Stadtviertel mit Geschäfts- und Wohnhäusern umzustrukturieren. 

mehr lesen

10|2023

Ein Ziel für Musikliebhaber in Neuengland und darüber hinaus

Vor genau einem Jahr ist in Groton, rund 60 km nordwestlich von Boston (Massachusetts / USA), auf der „grünen Wiese“ ein sehenswerter Holz-Stahl-Beton-Hybridbau eingeweiht worden. Das Groton Hill Music Center ist die neue Heimat von Indian Hill Music, einer bekannten US-Musikschule, die vor knapp 40 Jahren als Ableger des Groton Center for the Arts gegründet worden war. 

mehr lesen

10|2023

Entspannung und Erholung im Seeufer-Tourismus- und Eventzentrum „Luoto“

Finnland hat bekanntlich lange Uferlinien und viele Städte mit See- oder Binnenhäfen. Durch den Strukturwandelt im Transportwesen vom Schiff zum LKW sind vielerorts zentrumsnahe Hafenflächen frei geworden, die oft für den Bau exklusiver Wohnanlagen oder z.B. für Steganlagen für Freizeitboote genutzt werden. Die lassen sich zwar gut verkaufen oder vermieten, tragen aber nur wenig zu einem aktiven und damit attraktiven Stadtleben bei. 

mehr lesen

09|2023

Holzbauten für effizienten Winterdienst

Man will es zwar noch nicht so recht glauben, aber der nächste Winter kommt - und mit ihm einige Wetterlagen mit dem Risiko glatter bzw. vereister Straßen und Wege, auch an der Nordsee. Besonders in den Morgenstunden müssen die Streufahrzeuge dort wegen überfrierender Nässe zum Einsatz ausrücken. 

mehr lesen

09|2023

Höchste Aufstockung Europas

Die Gleise, die zum Pariser Bahnhof Gare d’Austerlitz führen, bleiben im Stadtkern nur fast ganz von einer massiven Betondecke verborgen, auf der fast nur Betonhochhäuser entstanden sind. Gleich am Rande dieser ZAC Rive Gauche stand schon seit 1973 die asbestverseuchte Tour Loiret, ein Wohnhaus für die reisenden Bahnangestellten. 

mehr lesen

09|2023

Holztragwerk am Gemeindezentrum im August fertiggestellt

Hier neue Eindrücke vom Fortschritt von der Baustelle des Gemeindezentrum-Neubaus in Ville de Vaudreuil-Dorion (Québec / Kanada). Die Baufirma Groupe Geyser errichtet im Bahnhofsumfeld der Vorstadt südwestlich der Metropole Montréal ein Hybridgebäude, in dem auf drei Etagen Rathaus und Bücherei unter einem Dach zusammengefasst werden. 

mehr lesen

09|2023

Baumwipfelpfad-Attraktion in den Laurentian Moutains

Ende Juli 2022, also vor gut einem Jahr, wurde in der kanadischen Provinz Québec der erste barrierefreie hölzerne Baumwipfelpfad nach dem Vorbild ähnlicher Investitionen der Erlebnis Akademie in Europa in Betrieb genommen. Der „Sentier des Cimes Laurentides“ oder auch Treetop Walk Laurentides hat einen barrierefreien Zugang mit maximal 6% Steigung bis seiner 40 m hohen Plattform. 

mehr lesen

08|2023

Richtfest auf der Baustelle des Holzbauprojekt „Roots“

Mit 400 Gästen wurde am Mittwoch (23. August) in der Hafen-City von Hamburg Richtfest am „Roots“ gefeiert. Das 19-geschossige Hochhaus (65 m) in vorelementierter Holz-Hybridbauweise ist aktuell Deutschlands höchstes Holzgebäude. Für den Holzbau, der in Norddeutschland vergleichsweise unterrepräsentiert ist, stellt es ein wichtiges Leuchtturm- und Referenzobjekt dar. Es entsteht im Auftrag der Garbe Immobilien-Projekte GmbH Immobilien nach Plänen von Störmer Murphy and Partners. Offizieller Baustart am 27. November 2020, die Grundsteinlegung erfolgte am 13. September 2021. 

mehr lesen

08|2023

Neue Vielzweckarena im Holzhafen von Kotka

Auf einer Hafen-Konversionsfläche in Kotka (Südostfinnland) wird nach zwei Jahren Bauzeit in der kommenden Woche (24. August) ein kommunales Veranstaltungszentrum eröffnet. Beim Bau des Hybridgebäudes wurde neben Beton, Stahl und Glas auch viel Holz eingesetzt: Leimbinder, CLTMassivholzelemente in Wänden und Decken sowie eine Dachkonstruktion mit FurnierschichtholzRippendecke – insgesamt rund 1.500 m³ Holz.

mehr lesen

08|2023

Dänemarks Bauverwaltung geht mit gutem Beispiel voran

Hier kommen neue Aufnahmen vom aktuellen Stand auf der Baustelle des „Woodhub“ in Odense (Dänemark). Ende Juli berichteten wir auf dieser Plattform über den bislang umfangreichsten Holzbau des Landes. 

mehr lesen

08|2023

Vorort von Montreal baut Gemeindezentrum als Holzhybrid

In Vaudreuil-Dorion (Québec), einer Vorstadt südwestlich der kanadischen Metropole Montréal, entsteht ein neues Gemeindezentrum (Pôle municipal). Die Baufirma Groupe GEYSER hat von der Ville de Vaudreuil-Dorion den Auftrag erhalten, im Umfeld des Bahnhofs ein Hybridgebäude zu bauen, in dem Rathaus und Bücherei unter einem Dach zusammengefasst werden. 

mehr lesen

07|2023

Auf den Spuren der Dinosaurier

Im Département Ain wurde ab 2009 ein weltweit einzigartiger, etwa 150 m langer Spurenpfad von Dinosauriern freigelegt. Der Aufbau des winterlichen Schutzzeltes gestaltete sich aufwendig, und es galt auch, die zum Teil 1 m breiten Spuren vor den menschlichen Besuchern zu schützen, die 150 Mio Jahre später darauf herumtrampeln wollen. 

mehr lesen

07|2023

Im größten Holzbau Dänemarks kommen acht Behörden unter ein ...

Im Zentrum von Odense (liegt auf Fünen), der drittgrößten Stadt Dänemarks mit 180.000 Einwohnern, entsteht in öffentlichem Auftrag gerade der bis dato größte Holzbau des Landes – ein Skelettbau mit reinem Holztragwerk aus BSH-Stützen und –Unterzügen sowie BrettsperrholzGeschossdecken auf einer 5.500 m² großen Beton-Parkgarage mit 150 Autostellplätzen und einem Fahrradparkhaus für 384 Räder. 

mehr lesen

07|2023

Sporthalle in Französisch-Guyana

Der Fluss Maroni bildet heute die Nord-Süd Grenze zwischen Franz. Guyana und Surinam. Solange die Sklaverei andauerte, haben Schwarzafrikaner flussaufwärts vor holländischen und französischen Besitzern Schutz gesucht und mitten im Amazonas neue Stämme gegründet. Die Bevölkerung wächst zurzeit stark an, obwohl ein Dorf wie Papaïchton am rechten Ufer des Flusses so schwer zugänglich ist, dass es nicht an Sportturnieren teilnehmen kann. 

mehr lesen

06|2023

Hafenrestaurant Sataman Viilu – Jyväskyläs neues „Wohnzimmer“

Finnland mit seiner langen Küstenlinie und den tausenden Binnenseen ist gesegnet mit reizvollen Ufern und spannender Uferbebauung. Viele Gebäude liegen versteckt in irgendwelchen Buchten, vom Wasser aus bekommt man den besten Eindruck, was über die Jahrzehnte alles entstanden ist. 

mehr lesen

06|2023

Nacka plant auf 25 ha mehrgeschossigen verdichteten Holzbau

Die jüngste Ankündigung aus Stockholm, ein zentrumsnahes ehemaliges Industrieareal komplett in mehrgeschossiger Holzbauweise zu bebauen, hat in den Medien großes Echo ausgelöst. Der schwedische Immobilienentwickler Atrium Ljungberg AB (AL) hatte 1997 Konversionsflächen in Sickla (Nacka) erworben, um sie nach und nach neu zu bebauen. 

mehr lesen

06|2023

Centre Teilhard de Chardin

Seit Präsident Sarkozys Entscheidung vor 15 Jahren gruppiert der Pariser Raum seine wissenschaftlichen Einrichtungen auf dem Plateau Saclay im Süden von Paris, und hält dadurch in den Listen der weltweit erfolgreichsten Universitäten den Kopf über Wasser. Es entstand dabei zum Beispiel im Quartier Moulon, Gif-sur-Yvette, ein komplett neues Viertel mit viel Beton. 

mehr lesen

06|2023

Deutschlands erster Mobilfunkmast mit Holzturm

Am 31. Mai wurde in Bechtolsheim, 30 km südlich von Mainz, auf der Baustelle des ersten Mobilfunkmasts mit Holzturm in Deutschland Richtfest gefeiert. Der insgesamt 30 m hohe, dreieckige Turm („Ecopol“) des finnischen Anbieters EcoTelligent Oy aus dem ostfinnischen Joensuu wurde aus Elementen aus Furnierschichtholz (LVL) und Verbindungselementen aus Stahl zusammengesetzt. 

mehr lesen

06|2023

Oslos neues Schwimmbad mit mächtigen Kastenträgern im Dach

Das neue Sport- und Freizeitbad der norwegischen Hauptstadt Oslo nimmt langsam Gestalt an. Der Komplex „Nye Tøyenbadet“, der seit Anfang 2021 für die Kommune mit Woodcon AS als Generalauftragnehmer von AF Gruppen nach Plänen des Architekturbüros Asplan Viak AS umgesetzt wird, ist ein Hallenbad mit vier Becken, einem Außenbecken und einer Mehrzweck-Sporthalle mit Handballfeld. Wasserrutschen, Sprungtürme im Innen- und Außenbereich und eine Cafeteria runden das Angebot für Freizeitaktivitäten auf 2.700 m² Wasserfläche ab. 

mehr lesen

05|2023

Moderne Büroflächen mit der Möglichkeit zum Wohnen am Arbeitsplatz

Einblicke ins erste T3-Projekt von Hines, das Büroflächen unter demselben Dach mit Wohnungen kombiniert. Die Bauarbeiten für den dreigeschossigen Komplex in Austin (Texas/USA) liefen im Februar 2022 an. Neben 8.500 m² Gewerbeflächen (v.a. Büros) entsteht auf 850 m² auch hochwertiger Wohnraum. 

mehr lesen

05|2023

Fachwerkbrücke in Manhattan bindet Fußgängerzone an Nahverkehr an

Zweifellos ein Hingucker in der steinernen Stadt New York, aber nicht ganz unumstritten bei den Anwohnern: die neue hölzerne Fußgänger-Fachwerkbrücke im Stadtteil Midtown West in WestManhattan. Sie stellt sicher eine neue städtebauliche Attraktion dar, auch wenn der eine oder andere Bürger ein vor der Witterung schützendes Brückendach vermisst. 

mehr lesen

05|2023

Schul-Ersatzbau im Innenstadtbereich von Kristiansand

Steigende Kinderzahlen haben die südnorwegische Hafenstadt Kristiansand bewogen, die bestehende Schulstruktur zu erweitern und das Angebot an Schulplätzen der Primarstufe insbesondere im Innenstadtbereich zu erhöhen. 2021 wurde der Ersatz der zu klein gewordenen Grundschule „Wilds Minne“ im zentrumsnahen Stadtteil Lund beschlossen. 

mehr lesen

05|2023

Modvion baut Holz-Windkraftturm aus LVL-Segmenten

Das schwedische Holzturm-Startup Modvion aus Göteborg hat eine Kooperation mit Metsä Wood zur Belieferung seiner Produktion mit LVL-Komponenten aus Finnland vereinbart. Ersten Einsatz finden die Kerto-Furnierschichtholz-Segmente bei einer Onshore-Windkraftanlage in Holzleimbauweise von Varberg Energi, die beim Dorf Skara aufgestellt wird, 130 km nordöstlich von Göteborg. 

mehr lesen

04|2023

Rohbau „T3 RiNo“ in Denver fertig montiert

Die Immobilienentwickler Hines, Ivanhoé Cambridge und McCaffery melden den Abschluss der Rohbaumontage auf der Baustelle des Massivholz-Bürokomplexes „T3 RiNo“ an der Blake Street in Denver (Colorado/USA). „T3“ steht für Timber, Transit and Technology, mit denen Entwickler Hines seine Holzbauprojekte bezeichnet. 

mehr lesen

04|2023

Seattle-Pilotprojekt in City-Aussichtslage

In Seattle (US-Bundesstaat Washington) entsteht derzeit ein sehenswerter Holz-Hybrid-Bürobau in exponierter Ufer- und Aussichtslage am Nordufer des Lake Union. Bei dem Projekt „Northlake Commons“ handelt es sich um einen der ersten Bauten in der Region im Nordwesten der USA, bei dem viel Massivholz sichtbar verbaut wird. 

mehr lesen

04|2023

Dänen erproben Mehrgeschosser mit möglichst geringem CO2-Fußabdruck

Der dänische Bauträger Realdania By & Byg lässt auf einem Baufeld in der Altstadt von Fredericia (Jütland) aktuell mehrere kleinere Wohngebäude zu Demonstrationszwecken errichten, sogenannte Mini-CO2-Mehrgeschosser. An diesen Experimentalbauten wird untersucht, wie viel CO2-Emissionen sich durch gezielten Einsatz bestimmter Materialien vermeiden und wie sich der Bauprozess effizienter und ressourcenschonender gestalten lässt. 

mehr lesen

03|2023

Kanadische Lehrergewerkschaft setzt auf energiesparenden Massivholz-Neubau

Die kanadische Lehrergewerkschaft Ontario Secondary School Teachers' Federation (OSSTF/FEESO) hat 2020 einen multifunktionalen und zukunftsfesten Ersatzbau für ihr Verwaltungsgebäude in Toronto (Ontario/Kanada) in Auftrag gegeben. Der Neubau sollte nachhaltig und finanziell tragfähig sein und gleichzeitig möglichst viel natürliches Material nutzen. Die Ontario Secondary School Teachers' Federation vertritt die Interessen von 60.000 Mitgliedern in ganz Ontario. 

mehr lesen

03|2023

Gelungene Referenz für Schulgebäude in Holzbauweise

Die Schweizer machen vor, wie man Schul-Erweiterungsbauten ansprechend umsetzt. Hier ein gelungenes Beispiel für ein kleineres Projekt, das in das Wohnumfeld passt und gleichzeitig Innenräume bietet, in denen sich der Mensch einfach gerne aufhält – auch im Unterricht: Ein schlichter, rechteckiger Baukörper mit nur einem Obergeschoss. 

mehr lesen

03|2023

Arboretum in Paris - Europas derzeit größte Holz-Baustelle

Auf einer Konversionsfläche im Nordwesten der Pariser Innenstadt wird seit September 2020 (und wohl noch bis in die zweite Jahreshälfte 2023 hinein) am Büroflächen-Neubauprojekt „Arboretum“ gebaut. Es ist aktuell Europas größte Holzbau-Baustelle, vermutlich sogar weltweit. Das Projekt sollte ursprünglich Ende 2022 fertig werden. 

mehr lesen

02|2023

Bau des Jahres in der Schweiz

Die 41 Meter hohe Konstruktion (3 höchste Holzturm in der Schweiz) überzeugt die Fachleute. Wie ein abstrahierter mächtiger Baum, dem die Krone abhandengekommen ist, steht er da. Zwischen Fichten und Föhren, Eschen und Eichen. Genau 41,5 Meter ragt der Turm über dem Waldboden empor und krallt sich mit 16 Mikropfählen im Erdreich fest. So, wie es ein Baum mit seinen Wurzeln tut. 

mehr lesen

02|2023

Campus-Neubau „Boola Katitjin” der Murdoch Uni in Perth ist ...

Forum Holzbau hat an dieser Stelle gelegentlich über den Baufortschritt am neuen Vorlesungs- und Laborgebäude der staatlichen Murdoch University in Perth berichtet. Der Neubau mit 16.000 m² Fläche und dem bislang größten Holztragwerk in Westaustralien ist zum Jahreswechsel termingerecht fertig geworden. 

mehr lesen

02|2023

Sanierung statt Abriss und Neubau: Verwaltungshochhaus in Sollentuna wieder ...

Vor einem Jahr haben wir an dieser Stelle auf die Sanierung eines 17-geschossigen kommunalen Stahlbeton-Verwaltungsgebäudes im Speckgürtel von Stockholm hingewiesen. Das 1976 fertig gestellte „Turebergshuset“ in Sollentuna wurde im Zeitraum vom Spätsommer 2020 bis Ende 2022 nach Plänen von Murman Arkitekter im Auftrag von Sollentuna kommun (SKAB) grundsaniert. 

mehr lesen

02|2023

Linköping wertet innerstädtisches Naherholungsgebiet mit einer Holzfachwerkbrücke auf

Linköping wertet innerstädtisches Naherholungsgebiet mit einer Holzfachwerkbrücke auf Heute wollen wir die Aufmerksamkeit auf ein vergleichsweise kleines neues Holzbauprojekt lenken – eine Fußgänger- und Radwegbrücke, die aktuell im südschwedischen Linköping entsteht. 

mehr lesen

02|2023

College-Erweiterungsbau in Toronto als Wegbereiter für den Holzhochhausbau in ...

Im Zentrum von Toronto entsteht seit Dezember 2021 auf einem ehemaligen Parkplatz an der Straße Queens Quay East im Quartier East Bayfront, also in ziemlicher Nähe zum Ontario-See, ein Campus-Erweiterungsbau für das George Brown College (GBC). Die Stahl-Holz-Hybridstruktur gilt als kanadisches Pilotprojekt für den Holzhochhausbau mit großen Spannweiten. 

mehr lesen